Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Trailer: https://vimeo.com/116265505

Ein Akt des Zivilen Ungehorsams, eine politische Aktion und ein bewegender, international ausgezeichneter Dokumentarfilm. “Io sto con la sposa“ (“Auf der Seite der Braut”) ist alles in einem.

Verkleidet als Hochzeitsgesellschaft, so schleusen die Regisseure Gabriele del Grande, Khaled Soliman al Nassiry und Antonio Augugliaro fünf syrische Flüchtlinge durch die Festung Europa. Unterstützt von italienischen und syrisch-palästinensischen Aktivist*innen und immer begleitet von der Kamera halten sie dokumentarisch, in teilweise sehr poetischen Bildern fest, wie das Filmteam gegen europäische Reisebeschränkungen verstößt, um Menschen, die in ihrer Heimat und auf der Flucht alles verloren haben, das Recht auf Bewegungsfreiheit zuteil werden zu lassen. Mit der Veröffentlichung des Films, quasi eine Selbstanzeige, nehmen sie die juristischen Konsequenzen in Kauf – und machen gleichzeitig deutlich, wie wenig Menschlichkeit in der europäischen Flüchtlings- und Asylpolitik herrscht.

Von Mailand nach Stockholm mit fünf syrischen Flüchtlingen. Auf verschiedenen Wegen haben sie es aus ihrem von Diktatur und Bürgerkrieg zerstörten Land bis nach Italien geschafft, aber Schweden, das Ziel ihrer Reise, scheint unerreichbar fern.

Auf emotional berührende, humorvolle aber auf keinen Fall verharmlosende Weise wird der Kern der so genannten Dublin-Verordnungen aufgegriffen und sehr anschaulich verdeutlicht, wie Geflüchteten und Asylsuchenden eine selbstbestimmte Wahl ihres Aufenthaltsortes verwehrt wird. „Wir wollen unsere Freunde nicht als Opfer zeigen, sondern als handelnde Personen, die versuchen, an ihrer Situation etwas zu ändern“, so Co-Regisseur Gabriele del Grande. (Text: https://www.adoptrevolution.org)

Zum Auftakt der diesjährigen Stadtoase freuen wir uns sehr, dass wir zusammen mit dem “Freundeskreis Asyl” einen ganz besonderen Film zu einem aktuellen und wichtigen Thema zeigen können. Ein “Highlight” gibt es schon vor dem Film: in einer Gesprächsrunde wollen wir über die Situation von Flüchtlingen informieren. Außerdem begrüßen wir einen ganz besonderen Gast: der 14jährige Rapper MC MANAR ist zusammen mit seinem Vater eine der Hauptfiguren im Film und wird live auf der Bühne einige seiner Songs rappen, in denen er sich mit seinen Erfahrungen von Flucht und Vertreibung auseinandersetzt.

Der Film wird mit deutschen Untertiteln gezeigt. Filmbeginn ist gegen 21.30 Uhr.

Der Film wurde unter anderem 2014 mit einem Spezialpreis auf den Internationalen Filmfestspielen in Venedig ausgezeichnet. Das Filmteam ist nach wie vor auf der Suche nach einem Verleih in Deutschland. Der Film ist aus diesem Grund bisher nur in einigen, wenigen Städten gezeigt worden.

Das komplette Programm der Stadtoase findet Ihr hier: https://www.facebook.com/events/783071701805434/