ansprechBAR: Demokratie- und Menschenfeindlichkeit im Netz

ansprechBAR: Demokratie- und Menschenfeindlichkeit im Netz

Am kommenden Mittwoch setzt der Verein Kreis Göppingen nazifrei um 19.00 Uhr im Göppinger Bürgerhaus sein Projekt “ansprechBAR” fort. Die Veranstaltungsreihe soll Interessierten Gelegenheit zur Information und offenen Diskussion rund um die Themenschwerpunkte Demokratie- und Menschenfeindlichkeit, Rechtsextremismus und Gewalt, insbesondere mit Bezug zur Stadt Göppingen, bieten.

Zum Thema “Demokratie- und Menschenfeindlichkeit im Netz” hat der Verein den Diplom-Sozialpädagogen Aytekin Celik sowie den Politik- und Verwaltungswissenschaftler Alexander Schell als Referenten eingeladen. Aytekin Celik lehrt an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Sozialinformatik. In seinen Vorträgen beschäftigt er sich mit digitalen Medien, der Zukunft des Web und Rechtsextremismus im Internet. Alexander Schell leitet Antirassismus-Workshops, fungiert als Mediator und zeigt als freier Referent die Strategien der extremen Rechten in sozialen Netzwerken auf.

Die Veranstaltungsreihe ansprechBAR wird im Rahmen des Bundesprogramms “Demokratie leben!” durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Mitglieder und Unterstützer der Autonomen Nationalisten Göppingen, der NPD, deren Jugendorganisation Junge Nationaldemokraten (JN), der Parteien “Die Rechte” und “Der dritte Weg”, freier Kameradschaften sowie sonstiger rechtsextremer Gruppierungen von der Veranstaltung ausgeschlossen sind.

Logos

2016-10-18T09:35:27+00:00 14. September 2015|Kreis Göppingen Nazifrei, Veranstaltungen|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar